CDU Stadtverband Erlensee
CDU Stadtverband
15:16 Uhr | 18.06.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier!
Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?
                                     
  
Abgeordnete:
 

Heiko
Kasseckert
www.heiko-kasseckert.de
Hessischer Landtag
  
Dr. Katja
Leikert
www.katja-leikert.de
Deutscher Bundestag
  
Thomas
Mann

www.mann-europa.de
Europäisches Parlament
  
   
                                    

Pressearchiv
02.03.2016 - Übersicht | Drucken

CDU Erlensee besichtigt Baufortschritt beim neuen Sportgelände

Am vergangenen Wochenende besichtigten Vertreter der CDU-Fraktion die Baustelle des neuen Sportzentrums auf dem Fliegerhorstgelände. Sie hatten sich mit dem Vorstandsmitglied des FC Erlensee, Richard Lasai, getroffen, um sich gemeinsam über den Baufortschritt des Neubaus auszutauschen. „Die CDU“, so machte der Stadtverordnete Martin Pest den Gesprächsbedarf seiner Fraktion deutlich, “war eine der ersten, die die Verlagerung der bisherigen Fußballplätze mitten aus dem belebten  Stadtzentrum an die ungestörte Peripherie des Ortes und den Bau eines modernen Sportzentrums gefordert hatten.“

Foto
CDU Erlensee
Eine Sanierung der bisherigen Spielstätten und Aufenthaltsräume sei überfällig gewesen. Sie waren weder zeitgemäß noch für den Spielbetrieb funktionsfähig. So war dies die bessere Lösung für die sehr große Anzahl von aktiven Sportlern, darin waren sich beide Seiten einig, zumal auch alle politischen Kräfte am Ort diese Notwendigkeit eingesehen hatten und gemeinsam mit dem Magistrat das Projekt vorantrieben.

Die Förderung des Nachwuchses, so erklärte der Vertreter des FC Erlensee, Richard Lasai, habe für den Verein höchste Priorität. Aktuell werden zwischen 300 und 350 Kinder und Jugendliche von ihm aktiv betreut. Stolz sei man vor allem darüber, dass  die intensive Jugendarbeit in den letzten Jahren belohnt wurde. Immerhin spielen die Fußballer der A-Jugend des Vereins gegenwärtig in der Hessenliga und konnten auf einem sensationellen zweiten Tabellenplatz überwintern. Dies steigere bei den Jugendlichen natürlich die Attraktivität des Vereins. “Wir wissen den Wert und Erfolg der Jugendarbeit Ihres Vereins voll und ganz zu schätzen“, betonte der CDU Stadtverordnete Sascha Schneider gegenüber dem Vorstandsmitglied des FC Erlensee.

Erfreut zeigte sich der Vereinsvertreter Lasai, dass sein Verein mit der Bauverwaltung aus dem Rathaus in ständigem Kontakt stehe und in die einzelnen Planungsphasen und Baufortschritte einbezogen werde. „Die Einbeziehung des Vereins in die Planung des Sportgeländes war von Anfang an ein wichtiger Punkt für die CDU Fraktion.“ so Martin Pest weiter. Einer der noch offenen Wünsche,  so erklärte Lasai, sei eine elektrische Schließanlage für das Sportzentrum. Man wisse, dass dies finanziell recht anspruchsvoll sei, aber die örtlichen Gegebenheiten machten dies erforderlich.

Die Vertreter der CDU-Fraktion und das Vorstandsmitglied des FC Erlensee trennten sich erfreut von dem gegenwärtig wichtigsten Infrastruktur-Projekt der Stadt Erlensee, das ihrer Meinung nach von den Verantwortlichen aus dem Rathaus sehr erfolgreich vorangetrieben werde. „Für jeden, der hierher kommt, ist der Baufortschritt greifbar“ und man freue sich auf die Eröffnung im Sommer diesen Jahres, waren sich Sascha Schneider und Richard Lasai einig

Impressionen
Termine
Presseschau
 
   
0.01 sec.